Einführung

X2B ist eine grafische Benutzeroberfläche, die es Benutzern ermöglicht, verschiedene Aspekte der Gebäudeautomation und -steuerung auf einfache und intuitive Weise zu überwachen und zu kontrollieren. Es handelt sich um eine Softwareanwendung mit einem Webfrontend, die auf einem Computer, einem Tablet, einem Smartphone oder einem speziellen Touchscreen-Panel über einen Webbrowser oder mittels X2B-App benutzt wird.

Die Visualisierung zeigt in der Regel das Gebäude oder seine einzelnen Räume in Form von Listen, Symbolen oder anderen grafischen Darstellungen. Über diese Darstellung können Benutzer auf alle vernetzten Geräte und Systeme zugreifen, die im KNX- oder einem anderen Automatisierungsprotokoll integriert sind. Dazu gehören beispielsweise:

Beleuchtung: Benutzer können einzelne Lampen oder Lichtgruppen ein- oder ausschalten, dimmen oder die Farbtemperatur anpassen.

Heizung und Klimatisierung: Die Temperatur in einzelnen Räumen kann über die Visualisierung angepasst werden.

Jalousien und Rollläden: Die Steuerung von Jalousien und Rolläden ermöglicht es, das Tageslicht und die Raumtemperatur zu regulieren.

Sicherheitssysteme: Überwachung von Kameras, Alarmfunktionen, Zugangskontrolle und mehr.

Energiemanagement: Überwachung des Energieverbrauchs und effizientes Steuern von Geräten und Systemen.

Die Visualisierung zeigt in Echtzeit den Status der Geräte und Systeme an und erlaubt Benutzern, bestimmte Aktionen manuell auszuführen oder voreingestellte Automatisierungsszenarien zu aktivieren. Zudem können Berichte über den Energieverbrauch und andere statistische Informationen dargestellt werden.
Die meisten Steuerelemente (Controls) können darüber hinaus noch mit Zeitschaltuhren konfiguriert werden.

Unterstützt werden eine vielzahl von Schnittstellen. Überwiegend hat sich KNX als Standard für Gebäudesteuerung durchgesetzt und wir empfehlen von daher auch nach Möglichkeit KNX einzusetzen. Zusätzlich können auch andere Systeme, Protokolle und Geräte, wie z.B. Philips Hue, Sonos, Modbus, LoRa, BacNET, Wechselrichter, Ladesäulen und so weiter, in das KNX eingebunden werden. KNX ist aber nicht die Vorraussetzung um X2B zu betreiben.

Powered by BetterDocs